Willkommen bei

Pilgern unter einem Hut

Unterwegs mit Sandra

20220602_210036_0000.png

Hast du einen Pilgerstein von mir gefunden?
Zur Pilgersteinidee geht's hier

Logo Buen Camino.png
Logo Buen Camino.png
20200705_175007.jpg
20220301_151105.jpg
20200710_124231.jpg
Mein%2520kleiner%2520Pilgerstein_edited_edited.jpg
Pilgerhut.jpg.jpg

Hallo, Ihr da draußen :)

Herzlich willkommen bei Pilgern unter einem Hut! Auf meinen Seiten findet Ihr sowohl meine lebendig und unterhaltsam  beschriebenen Pilgerberichte,  als auch nützliche Infos und praktische Tipps für Pilgergreenhörner, Listenliebhaber, Kuhangsthasen und weitere Randgruppen. Ihr werdet feststellen, dass ihr manche meiner Witze überhaupt nicht komisch findet, sofern ihr sie als solche erkannt habt, dafür andere meiner Einblicke um so ehrlicher und im besten Fall berührend.  Manchmal schweife ich auch einfach ein wenig ab und erzähle, was mir so durch den Kopf geht beim Gehen. Untermalt wird das Ganze von einer Auswahl meiner Fotos, denn ich fotografiere auch gerne ausgiebig unterwegs.

Ich schreibe zwar nicht in klassischer Reiseblogform, aber daran angelehnt könnt ihre meine Erlebnisse und Erkenntnisse nachträglich in augengerechten Etappenhäppchen mitverfolgen. Wer nicht solange warten will, sondern direkt mitlesen möchte, wenn ich unterwegs bin, kann das hier tun: pilgern_unter_einem_hut  . 

Dort findet ihr meine gelaufenen CF-Tagesetappen in Bildform, garniert mit meinen Erlebnissen über geklaute Wanderstiefel, durchschnarchte Nächten und Begegnungen mit wundervollen Menschen. 

Schaut doch mal vorbei, man hat mir gesagt, es lohne sich.

Unter Pilgerberichte findet ihr die ersten sechs Sommeretappen des Jahres 2020  auf dem Bayerisch Schwäbischen Jakobsweg, sowie neun weitere aus dem Jahr 2021. Wieso es nicht der ursprünglich geplante Camino Frances werden konnte,  wird  an verschiedenen Stellen auch nochmal genauer bejammert. Stattdessen ergab sich aber in diesen beiden schwierigen Jahren zumindest die Gelegenheit in Deutschland zu pilgern.  Und Gelegenheit macht ja bekanntlich Liebe.

Dazu hat sich deshalb noch die Startetappe auf dem Moselcamino gesellt, die schon laut nach Fortsetzung schreit und zumindest den zweiten Tag auch genehmigt bekommen hat. Er muss leider noch niedergeschrieben werden. 

Weitere Tagesetappen auf dem Zubringer zum Münchner Jakobsweg sind ebenfalls Anfang 2022 schon gelaufen und beschrieben worden, sozusagen als Vorbereitungstouren für den Caminoklassiker von Saint-Jean-Pied-de-Port nach Santiago de Compostela, den ich in den vergangenen zwei Jahren ja nicht gehen konnte.

Und zu diesem Klassiker brach ich am  25.04.22 im dritten Anlauf, megaaufgeregt, tatsächlich auf. Ich machte mich buchstäblich auf den Weg zu meinem Startpunkt, auf dem beliebtesten aller Caminos, dem Francés.  Zu diesem entzückenden, noch auf französischer Seite liegenden, pilgertollen Pyrenäenstädtchen mit dem ziemlich umfangreichen Namen, den kaum ein Nichtmuttersprachler  korrekt aussprechen kann.

Sechs Wochen wollte ich laufen, bis ich nach knapp 800 Kilometern hoffte in Santiago anzukommen. Es kam anders. Am 20.09.22 breche ich deshalb zu meinem 2. CF-Abenteuer, nun ab Burgos, auf.

Die neuen Seiten für die Homepage, die aus dieser  wundervollen Zeit in Spanien entstehen werden, sind leider noch nicht fertig, deshalb ist der Link  - Camino Francés - noch "Under construction". 

 

Ich freue mich, wenn Ihr von den Inhalten profitieren könnt  und Lust auf meine frisch ersonnene 3L-Regel bekommt. Bitte einfach befolgen:   Lesen, Loslassen & Losgehen ;)

Last but not least...das Geheimnis der pilgernden Steine!   Was es damit auf sich hat und wie ich mir in den Kopf gesetzt habe selbst bemalte Steine mit den besten Absichten auszusetzen und in Compostela ankommen zu lassen, könnt Ihr ebenfalls erfahren. 

Lust zum Weiterlesen?

Möchtest Du einen Newsletter, wenn ich neue Berichte einstelle?

Vielen Dank!