20210526_130203.jpg
20220726_095843.jpg
20210817_141855.jpg
20220301_151105_edited.jpg

                 Die Pilgersteinidee - Steine per Pilger  auf Reisen

Schön, dass Du hierher gefunden hast! Ich nehme an, Du hast einen meiner Pilgersteine entdeckt und Dich gefragt, was das Ganze wohl zu bedeuten hat.

Ich habe mir überlegt, dass ich meine bemalten Steine auf eine lange Pilger- oder auch Wanderreise schicken möchte, deren Zielort entweder das Cruz de Ferro auf dem Camino Frances oder Santiago de Compostela /Fisterre sein soll.

Und so habe ich mittlerweile weit über hundert Steine bemalt, markiert und ausgelegt oder von helfenden Händen auslegen lassen. Einige der ersten Steine habe ich im Sommer 2021 im Verlauf des Bayerisch-Schwäbischen Jakobsweg losgeschickt , einige andere auf dem Mosel-Camino. Es pilgern Steine auf dem LahnCamino und der Via Baltica vor Lübeck.  Ende April 2022 habe ich zwei Kilogramm Steine mit nach Saint-Jean-Pied-de-Port genommen und am Beginn des Camino Frances dort für andere Pilger hinterlassen. Einige andere folgen bald auf dem Hellenweg und erneut auf dem Frances. 

Moselcamino Etappe 1 005.JPG
20210702_101641.jpg
IMG_2011_edited.jpg
20220426_100819.jpg

 

Falls Du dir jedoch in diesem Augenblick nicht vorgenommen hast die ganze Wegstrecke bis nach Santiago zu laufen - was ziemlich wahrscheinlich ist -, würde ich mich trotzdem sehr freuen, wenn Du in Deinem Rahmen dazu beitragen möchtest, den Stein, den du gefunden hast, seinem Ziel ein kleines Stück näher zu bringen.

Was ist zu tun?

Nimm den Stein einfach ein Stück deines Weges mit, seien es auch nur wenige Kilometer. Dann legst du ihn wieder ab an einem Ort, an dem ein anderer Pilger oder Wanderer ihn finden kann und es dir hoffentlich gleich tut. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir, am besten jetzt:

 

Was interessiert mich? 

Natürlich deine "Pilgersteinerfahrung"! Also, wo Du den Stein gefunden hast, seine Nummer, und bis wohin Du ihn getragen hast. Oder trägst Du ihn immer noch bei Dir?

Bitte schick mir ein Foto von dir und dem Stein oder nur vom Stein an dem Ort, wo du ihn wieder abgelegt hast. 

Manche Steine tragen Botschaften - haben Dir die Worte in irgendeiner Form geholfen? 

Gerne natürlich auch Deine Gedanken von unterwegs!  Oder vielleicht hast du weitere Pilgererfahrungen gemacht oder schmiedest gerade wieder Pilgerpläne wie ich?

 Was hast Du davon?

Nüchtern betrachtet, zuallererst natürlich einen Stein in deiner Tasche. Wenn Dir der Stein gefällt und Du Dich gefreut hast ihn zu finden, hilfst du mir mit Deiner Nachricht die Reise meine Pilgersteine beobachten zu können und gibst mir diese Freude zurück.

Vielleicht hilft das bemalte Felsstück Dir ja auch auf seine Weise. Gibt Dir Energie und Durchhaltevermögen. Vielleicht erinnert er Dich an etwas oder jemand Besonderes. Oder bringt Dich auf neue Gedanken und Ideen. Vielleicht beeinflusst er Entscheidungen, befreit Dich von einer Last, bewirkt eine Veränderung?

Ich glaube, so ein Stein kann bei Vielem helfen. Manche Dinge muss man einfach ausprobieren, machen, zulassen. Und manchmal muss man einfach nur auf den Stein hören....

Ich fände es jedenfalls toll, wenn die Steine in freundlichen Händen, Hosentaschen oder Rucksäcken landen und ihren Trägern einen weiteren Anstoß zu einem "Buen Camino" geben.  Just walk it!

eine Nachricht mit Steinfoto im Pilgersteinbuch hinterlässt 

oder ein Foto mit Kommentar auf Instagram #pilgerstein hochlädst

oder eine Mail mit Foto schreibst an: info.pilgerhut@gmail.com  

IMG-20210816-WA0008_edited.jpg
IMG_2037.JPG
20211102_132516.jpg
Logo Buen Camino.png

Ein schöner Nebeneffekt wäre es...

...wenn durch  die Bewegung der Steine, hier neue Kontakte entstehen zu anderen Pilgern und ein Erlebnisaustausch entstünde.

Ich jedenfalls bin gespannt, wie stark die Resonanz auf die Pilgersteine sein wird, und ob sich daraus etwas Schönes entwickeln wird.

Herzlichen Dank  für Deine Mithilfe!

Was ist schon passiert?

Stand Juni 2022: Zwei Steine haben es im Mai 2022 tatsächlich zum Cruz de Ferro geschafft! Aber ich warte immer noch gespannt auf weitere Rückmeldungen mit Fotos, denn natürlich würde ich die zurückgelegten Wege der Steine (deshalb sind sie nummeriert) gerne mitverfolgen. Ob einer Santiago de Compostela erreicht hat oder Fisterre, weiß ich leider noch nicht.